BPD Wien, SB Aktenvermerk vom 4.4.1998, Kontaktaufnahme mit dem GP Gänserndorf

Aus Justizskandal Kampusch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aufgrund der Aussage des Ehepaares H., die am 2.3.1998, gegen 07.15 Uhr, einen weißen Bus mit dunklen Scheiben und Gänserndorfer Kennzeichen in Wien 22., Rennbahnweg, beim Kreisverkehr mit der Panethgasse, gesehen haben, wurde heute gegen 08.00 Uhr mit dem GP Gänserndorf unter der Tel XX Koll. Ziegler, von Major Gerhard Haimeder, Kontakt aufgenommen.

Von Mjr. Haimeder wurde ersucht, dass man wegen dieses Busses mit den dunklen Scheiben bei den Kollegen der einzelnen GP im Bezirk Gänserndorf nachfragt (Amtshandlungen etc.) bzw. Bedacht auf ein solches Auto nimmt, ohne dass man diesbezüglich mit der Presse in Kontakt tritt. Von Koll. Ziegler wurde zugesagt, dass er die einzelnen GP per Telefon i.K. setzen wird.